Produkt Branchen Sicherheit Ressourcen Über uns Einloggen
Ihr Leitfaden für interne Kommunikation und Mitarbeiterengagement
Beekeeper expandiert nach Deutschland
Beekeeper expandiert nach Deutschland
Nach der Expansion nach London folgt der Standort in Berlin: Beekeeper hat mit der Digitalisierungsplattform #openspace den optimalen Partner in Deutschland gefunden. Beekeeper blickt auf eine steile Karriere zurück. Seit 2012 entwickelt das Schweizer Startup erfolgreich eine mobile Kommunikationsplattform für Unternehmen und richtet sich hierbei primär an jene Mitarbeiter, die über keinen PC-Arbeitsplatz verfügen. Die Plattform kann durch Integrationen von bestehenden Systemen, wie beispielsweise HR- oder ERP-Systemen, zum zentralen Kommunikations- und Kollaborationshub ausgebaut werden und bietet so einen digitalen Arbeitsplatz für gewerbliche Mitarbeiter. Das Unternehmen hat mittlerweile weltweit rund 70 Mitarbeiter. Den Schritt nach Berlin begründet CEO Cristian Grossmann folgendermassen: „Deutschland war vom ersten Tag an einer unserer Kernmärkte und wir zählen namhafte deutsche Unternehmen wie Leffers, Europapark, Marquardt oder MANN+HUMMEL zu unseren Kunden. Speziell in diesem Jahr ist die Nachfrage in Deutschland nach einer Mitarbeiter-App sehr stark gestiegen.“ Die Eröffnung eines Büros in Deutschland ist die logische Konsequenz, da Beekeeper den Anspruch hat, stets nah am Kunden zu sein. Mit #openspace fand das Unternehmen schliesslich den geeigneten Partner in Berlin. #openspace ist die Digitalisierungsplattform der Commerzbank und berät am Hauptsitz in Berlin den deutschen Mittelstand in Hinblick auf die digitale Transformation. Dabei stehen die vorhandenen Stärken und Ideen der Unternehmen im Fokus. Basierend auf diesen werden durch gezielten Know-how-Transfer individuelle Lösungen und Ansätze geschaffen. Ein wichtiger Baustein für den Erfolg ist ein breites Netzwerk. Daher bietet #openspace innovativen Startups aus dem B2B-Bereich Raum für die tägliche Arbeit, den Ideenaustausch und das Networking mit dem deutschen Mittelstand. Hierbei sieht das Unternehmen Mut und Geschwindigkeit als weitere Treiber des Erfolgs – zwei wichtige Pfeiler, an denen sich auch Beekeeper für die effektive unternehmerische Weiterentwicklung orientiert. „Mit #openspace befähigen wir mittelständische Unternehmen dazu, ihre Geschäftsmodelle grundlegend an neue digitale Standards anzupassen. Teil der Philosophie ist es unsere Unternehmer auch mit innovativen, im Kontext passenden Startups zusammenzubringen, wie zum Beispiel Beekeeper. In Zeiten von veralteten Intranets und vielen papierbehafteten Prozessen revolutioniert Beekeeper die Kommunikation vieler Unternehmen“, so Holger Werner, CEO und Founder von #openspace. Seit Mai dieses Jahres arbeitet Jens Dreisewerd als Country Manager für Beekeeper in den von #openspace zur Verfügung gestellten Büroräumlichkeiten. Er kümmert sich um die Beratung bestehender und potenzieller deutscher Kunden und stellt somit die Expansion in den Markt sicher. Dreiseweid schätzt das Arbeitsumfeld bei #openspace sehr: „Einerseits bietet es genügend Freiraum für Kreativität und aktiven Austausch, andererseits kann man sich auch zurückziehen und konzentriert arbeiten. Besonders spannend ist der Mix aus Startups und Mitarbeitern mittelständischer Unternehmen – genau dies macht #openspace so einzigartig.” An die Partnerschaft stellen beide Unternehmen den Anspruch des gegenseitigen aktiven Engagements. Das gemeinsame vernetzte und unternehmerische Denken und Handeln in einer zunehmend digitalisierten Welt verstehen beide Parteien als grosse Chance, die optimal genutzt werden soll. So testet #openspace bereits selber die mobile Kommunikationsplattform von Beekeeper, um seine eigene Arbeit mit dem deutschen Mittelstand weiter zu optimieren.