Produkt Branchen Sicherheit Ressourcen Über uns Einloggen

Ihr Leitfaden für interne Kommunikation und Mitarbeiterengagement

Deutschland Expansion Premier Inn: „So übertragen wir unsere Unternehmenskultur auf neue Standorte“

Deutschland Expansion Premier Inn: „So übertragen wir unsere Unternehmenskultur auf neue Standorte“

Premier Inn ist eine mehrfach ausgezeichnete britische Hotelkette. Mit dem Ziel, für jeden einen Platz zum Schlafen und Ausruhen bereitzustellen, verfügen die Premier Inn Hotels über geräumige Zimmer für Familien, kostenloses WLAN, einen Arbeitsbereich für Geschäftsreisende und eine vielseitige Bar. Großbritanniens Marktführer will nach der Eröffnung des ersten Hotels in Frankfurt 2016 nun auch den deutschen Hotelmarkt erobern. Diesen Februar hat das zweite Haus in Hamburg eröffnet, München folgt im Juli. Für eine gelungene Vernetzung der Mitarbeiter und Teams bei der Expansion sorgt die Mitarbeiter-App, die im Juni 2018 mit Beekeeper eingeführt wurde. Wie das Unternehmen Beekeeper in den Alltag der Mitarbeiter integriert, erzählt Karen Heiland, Verantwortliche für Mitarbeiterkommunikation bei Premier Inn Deutschland.

Wie sah die bisherige interne Kommunikation bei Premier Inn aus?

Anfangs lief die Kommunikation hier am Standort Deutschland sehr einfach und unkompliziert. Im Hotel sind etwa 25 Mitarbeiter beschäftigt, im fußläufig entfernten Büro waren wir, als ich Ende 2018 dazu kam, 30 Personen. Wir kannten uns also persönlich und die Kommunikation war ebenso direkt und persönlich. Das ist mit den neuen Hotels nun leider nicht mehr gegeben, weshalb wir unsere Art der Kommunikation ändern müssen, um auch weiterhin einen regen Austausch zwischen den Mitarbeitern zu ermöglichen.

Welche Kriterien gab es bei der Einführung einer Mitarbeiter-App? Warum ist die Entscheidung auf Beekeeper gefallen?

Uns ging es bei der Einführung der Mitarbeiter-App darum, unsere vorhandene Unternehmenskultur auf die neuen Standorte übertragen zu können. Das ist eine große Herausforderung, da die meisten Hotelmitarbeiter weder über einen Computer-Arbeitsplatz noch eine Unternehmens-E-Mail-Adresse verfügen. Es musste also eine Möglichkeit gefunden werden, alle Mitarbeiter gleichermaßen erreichen zu können. Eine Mitarbeiter-App war daher eine nahliegende Lösung und bei Beekeeper wird nicht einmal eine E-Mail-Adresse für die Registrierung benötigt. Neue Mitarbeiter finden sich mit der App sehr schnell in das Unternehmen und die gelebte Kultur ein. Sie sehen, wie direkt und offen Informationen geteilt werden und wie leicht sie sich beteiligen können. Es gibt kleine Trainings-Videos, zu jedem Thema kann man Feedback geben und auch die Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten werden über Beekeeper organisiert. Zudem wollten wir einen Kommunikationskanal für den Austausch der Hotelmanager und Stellvertreter, um Best Practices diskutieren zu können. Dabei wollten wir aber keine großen IT-Investitionen auf uns nehmen. Wir haben uns dann für Beekeeper entschieden, weil die Oberfläche nutzerfreundlich und intuitiv gestaltet ist. Darüber hinaus können wir über das Admin-Dashboard viele Voreinstellungen sowie automatisierte Nachrichten hinterlegen – z. B., wenn jemand sein 50. „Like“ erhält.

Der Premier-Inn-Newsletter in der Mitarbeiter-App.

Wie und wofür nutzt Premier Inn Beekeeper?

Seit dem Rollout im Juni 2018 hat sich die Anzahl unserer Mitarbeiter verdoppelt. Inzwischen sind wir insgesamt 136 Mitarbeiter, von denen 99 Prozent aktivierte Beekeeper-Nutzer sind – 100 davon sind im Durchschnitt täglich auf der Plattform aktiv. Das sind tolle Zahlen, die zeigen, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben.

Wir haben verschiedene Streams auf Beekeeper, z. B. für jedes Hotel, für Abteilungen und Projektgruppen, auf denen sich die Mitarbeiter austauschen. Für das gesamte Unternehmen gibt es den Haupt-Stream „Premier Inn Talk“, auf dem alle Mitarbeiter jederzeit posten können. Das wird definitiv genutzt. Hier gibt es auch die allgemeinen Unternehmensinfos und Neuigkeiten, die von der Internen Kommunikation gesteuert werden. Hier werden interessante Initiativen vorgestellt und wir erhöhen die Transparenz enorm. Beispielsweise geben Marketing und Sales Einblicke, wie wir unsere Marke in Deutschland promoten und an Messebesuchen teilnehmen. Unter dem Hashtag #PurpleTelegraph erscheint unser Operations-Newsletter. Darüber hinaus gibt es immer wieder Aktionen, an denen man sich beteiligen kann, wie beispielsweise Fotowettbewerbe, dem WM-Tipp im letzten Jahr oder dem Adventskalender.

Was hat sich seit der Einführung verbessert?

Es ist toll zu sehen, wie gut unsere Mitarbeiter die App nutzen und sich einbringen. Wenn jemand zum Beispiel die Baustelle eines neuen Hotels besucht, werden Fotos geteilt. Das heißt, die Leute haben aktiv an der Expansion teil, sind interessiert und informiert. Das motiviert natürlich und stärkt das Gemeinschaftsgefühl und auch die Mitarbeiterbindung.

Mitarbeiter-App der Hotelkette Premier Inn bei der Expansion
Mitarbeiter von Premier Inn teilen Fortschritte der Expansion über ihre Beekeeper-App.

Wir sind kürzlich von Focus und Kununu als Top-Arbeitgeber im Mittelstand ausgezeichnet worden, was damit zusammenhängt, dass wir es dank Beekeeper geschafft haben, unsere Kultur weiter zu festigen und das tolle Arbeitsklima zu erhalten sowie auf die neuen Standorte auszuweiten. Außerdem konnten wir einige unserer operativen Prozesse mit der App verbessern, was auch einen Mehrwert für unsere Mitarbeiter schafft. Es gibt Reminder über die Plattform, die Dienstpläne sind jederzeit zugänglich und unsere Mitarbeiter sind aufgrund der direkten Instant-Kommunikation immer auf dem neuesten Stand. Auch für uns bietet die App wichtige Einblicke ins Unternehmen. Wir haben ein paar Wochen nach der Einführung eine Umfrage durchgeführt und wollten wissen „Wie gefällt euch Beekeeper?“: 52 von 68 Mitarbeitern antworteten damals bereits mit „Ich finde Beekeeper super!“. In den Hotels wird jeden Monat über Beekeeper der „Purple Star“ gewählt. Auch hier ist die Beteiligung sehr hoch und wir denken, dass es die Mitarbeiter motiviert und ihnen Spaß macht, Teil des Teams zu sein.

Wenn Sie mehr über die Nutzung von Mitarbeiter-Apps in Hotels wissen wollen, lesen Sie unsere Case Study über Leonardo Hotels.