Product Solutions Security Resources About Login
Ihr Leitfaden für interne Kommunikation und Mitarbeiterengagement
Erfolgsfaktoren für eine resiliente Führung: Q&A mit Sarah Deane, Gründer von effectUX
Erfolgsfaktoren für eine resiliente Führung: Q&A mit Sarah Deane, Gründer von effectUX
Roxy Morris, Marketing Manager
9 min read
Wenn Sie organisatorische Veränderungen in Betracht ziehen, ist das sammeln von Daten sicherlich der erste wichtige Schritt. Haben Sie sich jemals gefragt, wie Sie die erzielten Ergebnisse effektiv analysieren und umsetzen können? Genau damit beschäftigt sich Sarah Deane, Gründerin von effectUX. Nachdem Sie den Trend erkannt hat, dass Organisationen zwar beträchtliche Ressourcen für die Erhebung von Daten aufwenden, jedoch beim Versuch diese zu verstehen an eine Wand stoßen, fokussiert sich Deane darauf, Menschen, Teams und Organisationen dabei zu helfen Daten und Technologien so zu vereinen, dass sie Ihre Ziele erreichen.   Ihr Fachwissen teil Deane nicht nur mit Unternehmen, sondern hilft auch unterrepräsentierten Menschen und unterschätzten Frauen dabei, ihr Selbstwertgefühl zu steigern und ihre Ziele zu erreichen. Um die Faktoren zu verstehen, die diese komplexe Matrix aus Messen und Nutzen von Daten für ein effektives Erreichen von Zielen ausmachen, haben wir Deane eine Reihe von Fragen darüber gestellt, wie Führungskräfte am besten mit den notwendigen Werkzeugen ausgestattet werden können, um eine authentische und resiliente Führung aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Wie können Führungskräfte die Resilienz aufrechterhalten, während sie authentische Führung aufbauen und modellieren?

Um resilient zu sein und sich trotzdem in schwierigen Momenten anpassen zu können, ist es wichtig, Emotionen anzuerkennen und anzunehmen. Während Sie eine bestimmte Situation verarbeiten, sind Pausen ausschlaggebend für die Lösungsfindung, denn sie erlauben den wechsel von Perspektiven und fördern das Lernen aus der Situation. Die Resilienz hilft Führungskräften, Stress und Negativität nicht auf ihre Mitarbeiter zu übertragen. Zum Beispiel können Manager, die ihre Emotionen verarbeiten und eine herausfordernde Situation gemeistert haben, die Lernergebnisse mit Ihren Mitarbeitern teilen und aufzeigen welche Maßnahmen sich daraus ergeben haben. Indem sie ihre Emotionen akzeptieren, können sie sich besser mit ihren Mitarbeitern identifizieren, haben ein höheres Einfühlungsvermögen und können mit anteilnahme führen. Wenn eine Führungskraft sich nicht anpassen kann, in negativen Zyklen stecken bleibt oder ihre Emotionen unterdrücken muss, kann dies ihr Verhalten, ihre Kommunikation und die Energie, die sie auslöst, beeinflussen.

Wenn Sie ein Handbuch für Führungskräfte erstellen müssten, was wären die drei wichtigsten Fähigkeiten von Führungskräften?

Unser jüngstes System bei effectUX, EMQ (Energy Management Quotient), trägt zur Förderung positiver, produktiver Kulturen bei. Basierend auf unserer umfangreichen Forschung und dem zunehmenden Fokus auf den Zusammenhang zwischen Wohlbefinden und Engagement sowie der Notwendigkeit, Umgebungen zu fördern, die ein gesundes psychisches Wohlbefinden fördern, gehören zu den drei wichtigsten Fähigkeiten:
  1. Resilienz. In unserem Leben ist es unvermeidlich, herausfordernde, schwierige und negative Momente zu erleben. Resilienz hilft Ihnen, sich von schwierigen Situationen zu erholen und Stress abzubauen. Resiliente Manager sind in der Lage, sich an die Stressfaktoren anzupassen, die sie im Leben oder bei der Arbeit erfahren. Dies verhindert, dass sich der Stress auf die Mitarbeiter abfärbt und fördert eine produktivere und positivere Kultur. Die eigenen Emotionen erkennen und anerkennen zu können, den Moment zu verarbeiten und die Perspektive zu ändern, fördert das Lernen und den Wachstum und schafft ein positives Vorbild für gesunde Verhaltensweisen gegenüber der Mitarbeiter.
  2. Selbstfürsorge. Die Welt ist voll von Anreizen, endlosen To-Do-Listen und zunehmender Verantwortung. Führungskräfte, die Wert auf Grenzen legen und diese für die Selbstfürsorge beibehalten, haben ein höheres Maß an geistigem, emotionalem und körperlichem Wohlbefinden. Sie können ihren Mitarbeitern besser dienen, da sie sich selbst gut fühlen und gesundes Verhalten für einen positiven und produktiven Arbeitsplatz vorleben können. Dies setzt ein Bewusstsein für Signale, Zeichen und Emotionen des Körper vorraus. Wenn wir uns gut fühlen, fördern wir Positivität im Unternehmen und können mehr geben.
  3. Authentizität. Führungskräfte, deren Verhalten und Handlungen die kulturellen Werte ihrer Organisation widerspiegeln erfahren mehr Übereinstimmungen. Ihr internes Wertesystem wirkt sich auf die Kommunikation und Interaktion mit anderen in negativen Momenten aus. Authentizität ermöglicht es Führungskräften, ein Vertrauensverhältnis mit Mitarbeitern zu pflegen, offen für die Perspektiven anderer zu sein und eine Umgebung zu schaffen, in der Mitarbeiter gerne Gedanken und Ideen austauschen. Authentizität schafft ein innerlichen Frieden, denn so bleiben sie sich selber treu, dies erzeugt eine positive Energie.

Wie gehen Führungskräfte mit der Umsetzung neuer Richtlinien, Personaländerungen oder anderen sensiblen Themen am Arbeitsplatz um? Was sind einige effektive Change-Management-Strategien für Führungskräfte in solchen Zeiten?

Veränderung ist unvermeidlich. Unternehmen durchlaufen Umsätze, organisatorische Änderungen, Fusionen und Kürzungen, um ihre Gewinne zu optimieren, zu steigern, zu innovieren und zu wachsen. In dieser Zeit ist eine effektive interne Kommunikation von entscheidender Bedeutung, damit sich die Mitarbeiter informiert fühlen. In bestimmten Situationen gibt es natürlich sensible Informationen, die aus rechtlichen oder geschäftlichen Gründen nicht gegeben werden können. Dies bedeutet jedoch nicht, dass keine interne Kommunikation oder kryptische Kommunikation erfolgen sollte. Diese Art von Kommunikation kann Büroklatsch katalysieren und Angst und Stress verstärken. Wenn Sie kommende organisatorische Änderungen kommunizieren, ist es eine gute Strategie den Mitarbeitern zu sagen, warum und was die nächsten Schritte sind. Mitarbeiter verstehen, dass verschiedene Maßnahmen und harte Entscheidungen getroffen werden müssen, damit Unternehmen Erfolg haben können. Zu wissen, warum Entscheidungen auf eine bestimmte Weise getroffen wurden, hilft ihnen, sie besser zu verarbeiten, anstatt sich zu fragen, was los ist oder warum. Wenn sich aus einem Fehler des Unternehmens ein herausfordernder Moment ergibt, dann seien Sie transparent und entschuldigen Sie sich gegebenenfalls. Wenn wir sagen, „wir haben uns geirrt“ oder „wir haben versagt, aber wir haben [x] gelernt, und das wollen wir tun“, zeigt dies Verantwortungsbewusstsein und ehrliche und transparente kulturellen Werte.

Was sind Ihre Gedanken und Erkenntnisse darüber, wie authentische Führung heute am Arbeitsplatz aussieht und wie Management mit Authentizität führen und kommunizieren kann? Welchen Einfluss hat eine authentische Führung auf die Unternehmenskultur?

Authentische Führungskräfte haben sehr positive Auswirkungen auf Organisationen. Die Übereinstimmung mit Werten in unserem Leben zu steuern, ist eine lange Reise, die viel Einsatz, Reflektion und Bewusstsein erfordert. Es geht darum, den für Sie zutreffenden Führungsstil zu verstehen. Authentische Führung kultiviert Vertrauen und öffnet die Tür für gemeinsame Perspektiven und mehr Innovation. Bei der Erstellung eines LQ-Tests (Leadership Quotient) fanden wir viele Merkmale, die authentischer Führung entsprechen. Einige der wichtigsten Attribute sind:
  1. Aufbau von Beziehungen, die auf Ehrlichkeit basieren. Wenn Menschen wissen, dass Sie immer ehrlich sind, unabhängig von der Art der Nachricht, die übermittelt werden muss, fördert dies das Vertrauen. Dieses Vertrauen hilft, Ihre Kunden und Ihre Mitarbeiter besser zu bedienen.
  2. Demonstrieren von Verhaltensweisen, die Ihrem Wertesystem entsprechen. Viele Menschen und Organisationen sprechen viel über ihre Werte. Authentische Führungskräfte zeigen es mit ihren Aktionen. Wenn Aktionen nicht mit den Werten übereinstimmen, führt dies zu Inkongruenz, die negative Emotionen hervorrufen kann.
  3. Konsequent sein. Konsequentes Verhalten fördert das Vertrauen. Ihre Mitarbeiter wissen, worauf sie sich bei Ihnen einlassen, was ein Gefühl der Ruhe und Stabilität vermittelt. Dies ist mit dem Zeigen von Werten verbunden, denn wenn Sie dies konsequent tun, werden die Werte in der Organisation wahrgenommen und nicht nur gehört.
  4. Ethisches und authentisches Verhalten. Authentische Führungskräfte haben ihren eigenen moralischen Kompass, der auf ihrem Wertesystem basiert. Sie sorgen dafür, dass sich ihre Handlungen daran anpassen, was eine positive Energie in der gesamten Organisation fördert. Sie fördern auch Verhaltensweisen, die sich an die kulturellen Werte in der gesamten Organisation anpassen, indem sie die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen, wenn ihre Verhaltensweisen sie nicht demonstrieren.
  5. Bewusstsein haben und fördern. Gute Führungskräfte nehmen sich Zeit, um zu reflektieren. Sie erkennen ihre Gefühle an und verbringen Zeit, um zu verstehen, warum sie auf eine bestimmte Art empfunden haben und was sie daraus lernen können - herausfordernde Momente nutzen sie als Wachstumschancen. Dies hilft bei der Bewältigung des Stress-Levels und ermöglicht es ihnen, in einem produktiveren und positiveren Umfeld zu arbeiten. Authentische Führungskräfte handeln gemäß ihren Werten. Sie können schlechte Nachrichten übermitteln, konstruktives Feedback geben oder eine schwierige Entscheidung treffen, aber sie behandeln die Situation mit Mitgefühl.

Der Erfolg der Mitarbeiter ist an eine effektive Führung gebunden. Was sind einige der wichtigsten Faktoren für das, was Sie als eine “wachsende Führungslücke” am heutigen Arbeitsplatz beschrieben haben?

Heutzutage finden sich viele Mitarbeiter in Führungspositionen oder Führungsfunktionen, ohne Wachstums- und Entwicklungschancen zu unterstützen. Während es Entwicklungsprogramme gibt, haben viele keinen Einfluss auf die Entwicklung der zugrunde liegenden Denkweisen, die wichtig sind, damit Veränderung von Verhalten im wirklichen Leben bewirkt werden. Den Führungskräften kann zwar gesagt werden, dass sie transparent kommunizieren und ihren Mitarbeitern aktiv zuhören und sie motivieren müssen, Mitarbeiter werden aber keine Möglichkeit gegeben dies aktiv zu melden. Um Ergebnisse wie einen produktiven und positiven Arbeitsplatz zu erzielen, müssen verschiedene Verhaltensweisen entwickelt werden - und dies erfordert Zeit und Raum für Verantwortlichkeit, Bewusstsein, Reflexion und Handeln. Bei der Entwicklung von Führungskräften kann es auch an Genauigkeit fehlen. Für die DNA, die Werte und die Geschäftsziele eines bestimmten Unternehmens sind möglicherweise andere Führungsstile erforderlich. Sehen Sie sich zunächst an, welche Fähigkeiten Sie in Ihrem Unternehmen benötigen und prüfen Sie, wo Sie sich befinden, damit Sie die Lücken erkennen können. Jede Person hat unterschiedliche Kapazitäten für Veränderung und Wachstum, daher müssen die Programme dies berücksichtigen.

Erfahren Sie, wie Zufrieden Ihre Mitarbeiter sind und laden Sie sich unsere Checkliste für Mitarbeiterumfragen in Echtzeit herunter.