Product Solutions Security Resources About Login
Ihr Leitfaden für interne Kommunikation und Mitarbeiterengagement
Gewinnen Sie Ihre Gewerkschaften in 3 Schritten für eine Mitarbeiter-App
Gewinnen Sie Ihre Gewerkschaften in 3 Schritten für eine Mitarbeiter-App
Wenn Sie die Einführung neuer digitaler Tools, wie z. B. eine Mitarbeiter-App, in Erwägung ziehen, dürfen Sie die Macht Ihrer Gewerkschaften nicht unterschätzen. Es ist wichtig, sie nicht nur zu informieren, sondern sie so schnell wie möglich in den Prozess einzubeziehen. Im Folgenden finden Sie wichtige Schritte und Überlegungen, die bei der Kontaktaufnahme mit Gewerkschaftsvertretern zu Änderungen an Unternehmensabläufen, an denen Ihre Mitarbeiter direkt beteiligt sind, erforderlich sind. Auf diese Weise vermeiden Sie Missverständnisse, die sich daraus ergeben können, dass Sie sie in letzter Minute informieren und Sie können die entscheidende Unterstützung bei der Einführung Ihrer Mitarbeiter-App besser sicherstellen.

1. Identifizieren Sie, was Ihr Unternehmen mit der Einführung einer Mitarbeiter-App erreichen möchte und wie es sich auf gewerkschaftliche Anliegen bezieht.

Ein erster vorbereitender Schritt Ihre Gewerkschaft für das neue digitale Tool zu gewinnen besteht darin, die Kernziele der Mitarbeiter-App in Ihrer Workforce-Management-Strategie zu definieren. Dabei wird festgestellt, was für die Einführung von neuen digitalen Tools im Unternehmen am wichtigsten ist. Diese Kernziele sollten sich an den typischen Bedenken der Gewerkschaften hinsichtlich der Einführung neuer digitaler Tools orientieren, z. B. die Verknüpfung von Erfolg mit Beteiligung, Analyse von Beteiligung und Aktivität und BYOD-Richtlinien in Bezug auf die Nutzung von Mitarbeiter-Apps. Ein Hauptvorteil der Einführung einer Mitarbeiter-App als Teil Ihrer Betriebsstrategie ist die Bereitstellung von mehr Transparenz für alle Mitarbeiter mit einem Unternehmens-Tool der internen Kommunikation, das Informationen teilt, die für Mitarbeiter außerhalb des Arbeitsbereichs normalerweise schwer zugänglich sind. Dies sollte stark mit der Agenda der Gewerkschaft abgestimmt werden. Die Einführung einer Mitarbeiter-App mit den folgenden Produktvorteilen, könnte die ersten gewerkschaftlichen Bedenken aus dem Weg räumen Housekeeping-shift-management-employee app-with-Gustaf

2. Heben Sie hervor, wie Ihre Belegschaft von dem neuen digitalen Tool profitiert, ohne sich in technischen Details zu verirren!

Mit Beekeeper haben Ihre Mitarbeiter Zugang zu Informationen die sie sonst nicht erhalten würden, bequem und effizient über die mobile Mitarbeiter-App. Machen Sie sich für neue digitale Tools in Ihrem Unternehmen stark, indem Sie zeigen, wie sich dies positiv auf Ihre Mitarbeiter und ihre täglichen Aufgaben auswirkt. Konzentrieren Sie sich beispielsweise darauf, wie das vorgeschlagene neue Unternehmens-Tool den täglichen Betrieb vereinfacht oder die Arbeitsbedingungen verbessert. Der Schutz von den personenbezogenen Daten der Mitarbeiter ist für die Gewerkschaften wichtig, daher können die sozialen Merkmale Ihrer Mitarbeiter-App auf den ersten Blick überwältigend und zeitaufwendig erscheinen. Stellen Sie sicher, dass Sie sich über die Vorteile der Einbindung Ihrer Mitarbeiter durch Posting, Likes und Kommentare vergewissern und dass der Datenschutz gewährleistet ist. Andere relevante Aspekte, die erwähnt werden sollten, sind die Verfügbarkeit der Mitarbeiter-App, nämlich dass Ihre Mitarbeiter Zugang haben. Sollte BYOD ein Bedenken sein, können Mitarbeiter über digitale Beschilderungen oder Terminals Zugang erhalten. Dort können die Mitarbeiter wichtige Informationen des Unternehmens oder ähnliche Inhalte mitverfolgen. Last but not least, hilft Beekeeper dabei, dass die interne Kommunikation Ihrer Mitarbeiter weiterhin DSGVO-konform ist. Crisis-communications-stream-employee-app

3. Bringen Sie die Gewerkschaften frühzeitig in die Entscheidung und den Rollout-Prozess der Mitarbeiter-App ein, um etwaige Bedenken auszuräumen.

Die Gewerkschaften bewusst in die Einführung der Mitarbeiter-App zu integrieren, ist ein wichtiger Schritt, um sie dafür zu gewinnen.  Ebenso wichtig wie die Unterstützung der Führungskräfte für die neue Mitarbeiter-App, ist die Einbeziehung von Mitarbeitern der Gewerkschaften in Schulungen oder Onboarding-Aktivitäten. Nutzen Sie hier Ihre interne Strategie für das Engagement der Belegschaft in neue digitale Tools. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, Best Practices für die Nutzung der Mitarbeiter-App abzuwägen und schafft gegenseitiges Vertrauen. Nach der Einführung, ist es wichtig ein Follow-up mit den Mitarbeitern der Gewerkschaften zu halten und Feedback darüber zu sammeln, wie der tägliche Gebrauch der Mitarbeiter-App abläuft. So haben Sie die Möglichkeit Änderungen oder Anpassungen vorzunehmen. Denken Sie daran, dass Gewerkschaften Ihr Partner bei der Einführung von neuen digitalen Tools sein können. Durch die frühzeitige Einbindung in den Prozess und die Integration der daraus gelernten Erkenntnisse, wird die Einführung Ihrer Mitarbeiter-App deutlich reibungsloser verlaufen. Außerdem werden die Gewerkschaften die neue Möglichkeit, Echtzeit-Updates zu teilen schätzen.

Starten Sie den Prozess zur Einführung einer neuen mobilen Lösung mit einer Mitarbeiter-App, die die Einhaltung der Gewerkschaftsregeln gewährleistet.