Produkt Branchen Sicherheit Ressourcen Über uns Einloggen

Ihr Leitfaden für interne Kommunikation und Mitarbeiterengagement

On-Premise versus Cloud: 6 Vorteile von SaaS

On-Premise versus Cloud: 6 Vorteile von SaaS
In der sich rasch verändernden Landschaft von Unternehmens-IT gibt es eine Vielzahl von Faktoren, die ein Unternehmen berücksichtigen muss, um zu entscheiden welche Art von IT-Infrastruktur die richtige ist. Mit der fortschreitenden Digitalisierung und Weiterentwicklung der zugrunde liegenden Technologien fällt es schwer den Überblick über die diversen Angebote und Möglichkeiten zu bewahren. Eine zentrale Frage für Unternehmen ist, welcher Ansatz gewählt wird: On-Premise oder Cloud.

Begriffseinordnung: On-Premise

On-Premise oder lokale Software bezeichnet Software die direkt auf den Computern in den Räumlichkeiten eines Unternehmens installiert und “gehosted” wird. Um On-Premise-Software zu verwenden, muss ein Unternehmen eine Lizenz oder Kopie der Software kaufen oder mieten. Als Lizenznehmer betreibt das Unternehmen anschließend die Software unter eigener Verantwortung im eigenen Rechenzentrum. Somit wird auch die Verantwortung über Aktualität und funktionale Beschaffenheit an den Nutzer übertragen, welcher sich um Updates und Backups kümmern muss, um stets beste Funktionalität zu gewährleisten. Neben Betriebs- und Anschaffungskosten fallen folglich zusätzlich Wartungsgebühren an.

Welche Vorteile bringt das Cloud Modell SaaS?

Cloud-Computing hingegen, bezeichnet die Nutzung einer IT-Infrastruktur welche via Internet verfügbar gemacht wird. Mit der Etablierung des Internets kam auch die Cloud, welche im Deutschen Datenwolke oder Rechnerwolke genannt wird. Daten werden mittels der Cloud in externen Rechenzentren gespeichert. Eine Cloud beinhaltet in der Regel Rechenleistung, Anwendungssoftware und Speicherplatz. Cloud-Computing gibt es generell in drei Varianten: Wir wollen uns im Folgenden vor allem mit dem Software-as-a-Service Modell befassen, welches Softwareapplikationen und Programme als Dienstleistung anbietet.

1. Wartungs- und Betriebsverantwortung liegen beim Anbieter

Im Gegensatz zu einer On-Premise Lösung liegt bei einer Cloud Software die Wartungs- und Betriebsverantwortung beim Anbieter. Für den Kunden bedeutet das, dass gegen ein vertraglich festgelegtes Entgelt eine Software in der Cloud verwendet werden kann, welche vom anbietenden Unternehmen gewartet und upgedated wird. Folglich werden Updates zentral durch den Anbieter vorgenommen und müssen nicht wie in der Vergangenheit auf die lokalen Unternehmensrechner gespielt werden. Somit fallen auch alle Prozesse, welche mit Software Updates und -Wartung einhergehen weg, was zu Ressourcen Einsparungen auf Seiten des SaaS Kunden führt. Beekeeper veröffentlicht regelmäßig neue Funktionalitäten und arbeitet eng mit Kunden zusammen, um herauszufinden, welche Features für Kunden relevant sind. Neue Kernfunktionalitäten werden automatisch an alle Kunden freigegeben während darüber hinaus die Möglichkeit besteht, weitere Softwareapplikationen via dem Beekeeper Marketplace in Form von Integrationen hinzuzufügen.

2. Einfache Implementierung

Im Gegensatz zu aufwendigen On-Premise IT-Infrastrukturen, die neben einem Rechenzentrum auch Personal und Zeit benötigen, bieten SaaS-Anbieter Software auf Abruf. SaaS Produkte können schnell und einfach implementiert werden. Zusätzlich verfügen viele SaaS-Anbieter über ausgezeichneten Kundenservice, sollten Probleme aufkommen. Bei Beekeeper wird Kundenservice groß geschrieben. Während die von uns angebotene digitale Arbeitsplatz-App sehr intuitiv und einfach zu bedienen ist, sind die Herausforderungen in der internen Kommunikation sowie des operativen Managements, welche unsere Kunden zu bewältigen suchen, häufig komplex. Genau hierbei hilft unser talentiertes Team. Als Produkt-, Content- und technische Experten helfen Customer Success Manager unseren Kunden, Kommunikations- und Managementbarrieren zu überwinden und zeigen wie mit unserer operativen Kommunikationsplattform das Beste aus Mitarbeitern herausgeholt werden kann.

3. Skalierbarkeit

Einer der großen Vorteile von SaaS ist die Skalierbarkeit, die Möglichkeit die Software für ein wachsendes Unternehmen anzupassen. Während On-Premise Applikationen nur mit viel Aufwand erweitert und für ein wachsendes Team angepasst werden können, bietet Cloud Software umfassende Skalierbarkeit. Zusätzliche Lizenzen und Funktionalitäten können jederzeit hinzugefügt werden. Das Problem von Software Verfügbarkeit und Rechenleistung wird an den SaaS-Anbieter ausgelagert, welcher die Risiken für Infrastrukturkosten trägt, Ressourcen bereitstellt und den problemlosen Betrieb garantiert. Beekeeper hat kürzlich eine neue Funktionalität veröffentlicht, welche es erlaubt, Unternehmensstrukturen noch besser abzubilden. “Standorte” ermöglicht es, Niederlassungen, Abteilungen oder andere Unternehmensbereiche auch digital widerzuspiegeln. Dies ermöglicht es Unternehmen, neben besserer Ressourceneffektivität, den digitalen Arbeitsplatz für die jeweiligen Mitarbeiter relevant zu gestalten. Beekeeper locations feature for operations management shown on a laptop with zoomed sidebar view.

4. Datensicherheit

Während Sicherheit lange als eines der Gegenargumente für Cloud Software angeführt wurde, hat sich gerade in diesem Bereich in den letzten Jahren viel verändert. Heute stehen spezialisierte, sichere Rechenzentren zur Verfügung, in welchen Cloud-Software und die dazugehörigen Daten gehostet werden. Diese Rechenzentren sind in der Lage Technik und Organisation permanent auf dem neuesten Stand zu halten und erfüllen die höchsten Sicherheitsstandards. Beekeeper hat sich von Anfang an auf Datensicherheit spezialisiert. Die Sicherheit Ihrer Daten ist unsere höchste Priorität. Wir setzen auf 256-bit TLS Datenverschlüsselung, fortgeschrittenen Firewalls, regelmäßige Sicherheitsaudits und ISO 27001 zertifizierte Rechenzentren. Beekeeper verfügt über branchenführende Sicherheit und ist TÜV geprüft, HIPPA zertifiziert und DSGVO konform.

5. Zugriff ohne räumliche Einschränkung

Da SaaS Produkte nicht an Rechner oder Büroräumlichkeiten gebunden sind, erlauben sie Zugriff von jedem beliebigen Endgerät und von jeglichem Ort. Die einzigen Voraussetzung sind Internetverbindung und ein internetfähiges Gerät und schon haben Mitarbeiter Zugriff auf den digitalen Arbeitsplatz. Dies ermöglicht Heimarbeit, flexiblere Arbeitszeiten sowie Erreichbarkeit von Außendienstmitarbeitern.

6. Kostenersparnis

Aufgrund der Flexibilität einer Cloud Lösung, welche je nach Bedarf gemietet werden kann, kommt es zu finanziellen Vorteilen. Diese können wie folgt zusammengefasst werden:
  1. Keine hohen Investitionskosten für Hard- und Software stattdessen wird je nach Bedarf von einem SaaS-Anbieter gemietet.
  2. Erweiterung der Serverkapazität ohne großen Aufwand möglich.
  3. Einsparung von Betriebs- und Personalkosten welche für ein On-Premise Rechenzentrum anfallen würden.
  4. Keine extra Kosten für Wartung oder Softwareupdates.
  5. Durch leistungsfähigeres Rechenzentrum des SaaS-Anbieters kommt es zu geringerem Ausfallrisiko und Reduzierung der damit verbundenen Kosten.

Um herauszufinden, wie viele Kosten Sie mit einer SaaS Lösung sparen können, berechnen Sie jetzt den ROI (eng.: Return on investment) von Beekeeper: