Produkt Branchen Sicherheit Ressourcen Über uns Einloggen

Ihr Leitfaden für interne Kommunikation und Mitarbeiterengagement

So punkten Unternehmen bei ihren Mitarbeitern

So punkten Unternehmen bei ihren Mitarbeitern
Avatar
Roxy Morris, Marketing Manager
7 min read

Der Beekeeper-Trendreport zur Employee Experience zeigt: Eine wertschätzende Unternehmenskultur ist ausschlaggebend für ein positives Mitarbeitererlebnis

Berlin, 4. Februar 2020 – Für den aktuellen Trendreport „Mitarbeitererlebnis“ hat Beekeeper analysiert, was Mitarbeitern besonders wichtig ist und gibt auf dieser Grundlage Handlungsempfehlungen für Arbeitgeber. Die wichtigsten Erkenntnisse: Ein bekannter Firmenname und ein hohes Gehalt sind heute nicht mehr ausschlaggebend. Vielmehr kommen zunehmend „weiche“ Faktoren ins Spiel, wie die Frage, ob die Kultur des Unternehmens zur eigenen Persönlichkeit passt. Neben einer guten Unternehmenskultur sind Wertschätzung, Weiterbildungsmöglichkeiten, das Verhalten von Vorgesetzten, eine funktionierende interne Kommunikation und Angebote zur Gesundheitsförderung entscheidende Kriterien. Beekeeper empfiehlt Arbeitgebern, eine wertschätzende Feedback-Kultur zu etablieren sowie eine Buttom-Up-Kommunikation zu ermöglichen. Dem 22 Seiten umfassenden Trendreport liegen die Ergebnisse verschiedener Studien und Bewertungsseiten großer Jobportale wie kununu oder Glassdoor zugrunde. Kostenloser Download unter www.beekeeper.io/de/trendreport-mitarbeitererlebnis

Mit dem Begriff Mitarbeitererlebnis, abgeleitet vom englischen Begriff Employee Experience, ist die Gesamtheit der Erfahrungen gemeint, die Mitarbeiter am Arbeitsplatz machen, vom Erstkontakt vor der Einstellung bis über das Ende des Arbeitsvertrages hinaus. Für Unternehmen gibt es gute Gründe, sich mit diesem Thema zu beschäftigen: Zufriedene Arbeitnehmer sind produktiver als unzufriedene. Letztere haben vielleicht sogar schon innerlich gekündigt. Der Fachkräftemangel in vielen Branchen führt dazu, dass Arbeitgeber sich immer unausweichlicher mit der Frage beschäftigen müssen, wie sie nicht nur neue qualifizierte Mitarbeiter gewinnen, sondern vor allem die bereits im Unternehmen beschäftigten halten. Das Mitarbeitererlebnis ist für den wirtschaftlichen Erfolg daher inzwischen ebenso wichtig wie das Kundenerlebnis. Die Analyse des Anbieters mobiler Mitarbeiter-Plattformen zur Digitalisierung der internen und operativen Kommunikation Beekeeper zeigt, welche Aspekte Arbeitgeber 2020 berücksichtigen sollten, wenn sie eine Strategie für die Mitarbeiterzufriedenheit entwickeln.

Die Unternehmenskultur kann den Ausschlag geben

Die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Arbeitgebern und Angestellten ist ein Gehalt, dass die steigenden Mieten und Lebenshaltungskosten berücksichtigt. An zweiter Stelle folgt die Wertschätzung, die sich insbesondere in der Feedback-Kultur zeigt. Eine wertschätzende Feedback-Kultur wird bei kununu branchenübergreifend mit positiven Bewertungen honoriert. Beschäftigte, die sich wertgeschätzt fühlen, sind nicht nur produktiver, sondern sie sind auch weniger krank und kündigen seltener. Auf kununu zeigt sich, dass mangelnde Wertschätzung beispielsweise in der Pflegebranche häufig ein Thema ist. In diesem Sektor arbeiten viele Arbeitskräfte, die selten direkten Kontakt zum Management haben. In solchen Konstellationen kommt die Wertschätzung für die geleistete und schwere Arbeit leicht zu kurz. Eine andere gefragte Form der Wertschätzung sind Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung. Der Arbeitgeber zeigt so, dass er direkt in die Weiterentwicklung des einzelnen Mitarbeiters investiert.

Für 65 Prozent der Arbeitnehmer ist eine gute Unternehmenskultur ausschlagend dafür, in ihrem aktuellen Job zu bleiben, das hat eine Umfrage der Plattform Glassdoor ergeben. 71 Prozent können sich vorstellen zu kündigen, sollte sich die Unternehmenskultur verschlechtern. 77 Prozent der Befragten gaben an, sich bereits während der Jobsuche über die jeweilige Unternehmenskultur zu informieren. Ein Blick auf die Bewertungsseiten von kununu & Co zeigt, dass insbesondere in traditionellen Branchen wie der Industrie oder der Textilbranche das Verhalten der Vorgesetzten bemängelt wird. Das Thema scheint aber auch branchenübergreifend viele Arbeitnehmer zu beschäftigen: In einer Auswertung von Glassdoor wurden die Qualitäten der Vorgesetzten als wichtigstes Kriterium bei der Entscheidung für einen Arbeitgeber identifiziert. Und auch der Zusammenhalt unter den Kollegen und die Art der Zusammenarbeit in den Teams sind Beschäftigten wichtig. Die Beekeeper-Analyse der Bewertungen auf kununu zeigt, dass die Qualität der internen Kommunikation branchenübergreifend eine Rolle in den Einzelbewertungen spielt. Selbst bei den Top-Unternehmen mit insgesamt positiven Bewertungen ist die Kommunikation oft die Kategorie mit Verbesserungspotenzial. Mitarbeitern kommt es darauf an, über Entscheidungen der Führungsetage zeitnah informiert zu sein. Ebenso wichtig ist die Art und Weise der Kommunikation. Mitarbeiter honorieren es durch gute Bewertungen, wenn sie das Gefühl haben, von den Vorgesetzten gehört zu werden.

Handlungsempfehlungen für ein positives Mitarbeitererlebnis

Individuelle Bedürfnisse und Wünsche der eigenen Angestellten ermitteln: Bevor Unternehmen konkrete Maßnahmen umsetzen, steht eine interne Umfrage auf der Agenda. So lässt sich sicherstellen, dass die Verbesserungen konkret den Wünschen und Anforderungen der eigenen Belegschaft entsprechen. Dies kann mit Hilfe des Intranets, über eine Mitarbeiter-App oder mit Hilfe eines Fragebogens auf Papier geschehen.

Eine gute Feedback-Kultur kann gleich mehrere Bereiche verbessern: Die Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt und ihnen wird vermittelt, dass sie an Entscheidungen beteiligt sind. Dies wiederum führt in der Regel dazu, dass sie das Verhalten ihrer Vorgesetzten positiver beurteilen.

„Es ist also durchaus möglich, mit nur einer Stellschraube mehrere Faktoren zu optimieren. Ganz praktisch können Unternehmen dazu Hilfsmittel benutzen. So gibt es beispielsweise Software, um Mitarbeiter-Feedback einzuholen. Ein besonders hilfreiches Tool sind Mitarbeiter-Apps, die nicht nur dazu dienen, alle Beschäftigten miteinander und mit der Führungsebene in Streams und Chats zu vernetzen, sondern auch operative Prozesse optimieren. Sowohl die häufig bemängelte Kommunikation kann damit gefördert als auch die Unternehmenskultur durch öffentliche Wertschätzung der geleisteten Arbeit positiv beeinflusst werden“, sagt Cristian Grossmann, Gründer und CEO von Beekeeper.

Eine solche Lösung für die interne Kommunikation ermöglicht es auch, unternehmenseigene Weiterbildungsinhalte zur Verfügung zu stellen. Die Mitarbeiter sehen, dass der Arbeitgeber in sie investiert. Und der Arbeitgeber hat die Möglichkeit, seine Angestellten entsprechend der Unternehmensvision kontinuierlich zu schulen.

„Unser Kunde, der Einzelhändler Gustav Ramelow, verwendet beispielsweise einen Kanal in der mit Beekeeper realisierten Mitarbeiter-App, um Trend-Updates mit den über 300 dezentralen Mitarbeitern zu teilen. So bleiben die Verkäufer auf den Flächen der Mode-Filialen in Sachen Fashion immer auf dem Laufenden“, sagt Cristian Grossmann.

Mitarbeitern eine Stimme geben: Die Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource für ein Unternehmen. Ihre Motivation, Zufriedenheit und Gesundheit sind mindestens so wichtig wie ihre Qualifikation.

Arbeitgeber sollten ihnen eine Stimme geben und über alle Ebenen des Unternehmens hinweg eine wertschätzende Kommunikationskultur etablieren. Dabei sollte der Informationsfluss nicht nur Top-Down, sondern zu gleichen Anteilen Bottom-Up erfolgen.

„Aus der Arbeit mit unseren Kunden wissen wir, dass insbesondere gewerbliche Mitarbeiter dank ihrer Eindrücke vor Ort in der Regel wertvollen Input für Verbesserungen im Unternehmen geben können. Diese Informationen sollten gehört, gesammelt und die Vorschläge nach Möglichkeit umgesetzt werden. Damit wird gleichzeitig der dringende Wunsch nach Wertschätzung und Anerkennung gewürdigt“, sagt Cristian Grossmann.

Der Beekeeper-Trendreport steht kostenlos zum Download zur Verfügung: www.beekeeper.io/de/trendreport-mitarbeitererlebnis

Pressekontakt und Bildmaterial

Sabrina Ortmann Kommunikation

E-Mail: presse@beekeeper.de

Tel: +49 30 54909240

Über Beekeeper

Die Beekeeper AG, mit Hauptsitz in Zürich und einer GmbH in Berlin, ist führender Anbieter einer mobilen Mitarbeiter-Plattform zur Digitalisierung der internen und operativen Kommunikation. Mit seiner Lösung macht das Unternehmen den weltweit über zwei Milliarden Non-Desk Mitarbeitern den Arbeitsplatz mobil zugänglich. Die Kommunikation erfolgt via Privat- oder Gruppenchats sowie über Streams. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der mobilen Abwicklung operativer Prozesse, wie beispielsweise Schichtplanung oder Lohnabrechnungsversand.

Seit 2012 unterstützt Beekeeper mit seiner Lösung vorwiegend Firmen aus dem Energiesektor, der Produktion und dem Gesundheitswesen. Die Mitarbeiter-App verbindet jedes einzelne Teammitglied mit dem gesamten Unternehmen – in Echtzeit über mobile Endgeräte, den Desktop oder Bildschirme. Drittsysteme lassen sich über den Beekeeper Marketplace einfach und sicher mit der Lösung integrieren. Inzwischen beschäftigt Beekeeper über 150 Mitarbeiter an sechs Standorten weltweit Zu den Kunden gehören Ricola, Media Markt, Leonardo Hotels, Europapark, MANN+HUMMEL, Marché, Globus oder die Münchner Verkehrsgesellschaft. www.beekeeper.de

 

Füllen Sie das Formular aus, um den Beekeeper-Trendreport kostenlos per E-Mail zu erhalten.